Startseite |  Impressum |  Sitemap | Datenschutz
Sie sind hier: SITA Lab Solutions » Produkte » SITA FoamTester

Schaumparameter analysieren, Tensidwirkung kontrollieren

Die neue Generation SITA FoamTester

20 Jahre Erfahrung treffen auf innovatives Schaumtesten

Mit dem SITA FoamTester lassen sich die Eigenschaften tensidhaltiger Lösungen einfach, schnell, präzise und mit automatischen Messabläufen analysieren.

 

• Vollautomatische Schaumanalyse

• Präzises, reproduzierbares Aufschäumen

• Schaum- und Flüssigkeitsvolumen messen

• Schaumstruktur analysieren

• Automatisierte Reinigung

Automatisiertes SITA-Schaumtesten im Überblick


Das automatisierte Schaumtesten mit dem SITA FoamTester ermöglicht eine effiziente Analyse von tensidhaltigen Flüssigkeiten zum Untersuchen zahlreicher Einflussgrößen auf das Schäumverhalten.


Funktionselemente des SITA FoamTester



Durch das komfortable Probenhandling mit temperierbarem Vorrats- und Messgefäß, das automatisierte Reinigungssystem und das schnelle und freie Gestalten von Experimenten in der Software können Entwicklungs- und Anwendungsaufgaben aus der Praxis einfach nachgestellt werden.


Vorteile des automatisierten Schaumtestens



Eigenständige Wiederholung von Testläufen ohne notwendigen Benutzereingriff
Unmittelbare Aussage zur Reproduzierbarkeit
Schnelles und einfaches Screening von Tests und Probenparametern



Schaumerzeugung

Aufschäumen der Probe durch Rühren nach bewährter SITA-Methode

Verwendung der etablierten SITA-Standard-Rührscheibe, die für eine reproduzierbare und anwendungsnahe Schaumerzeugung unter mechanischer Belastung entwickelt wurde
Herausnehmbares Messgefäß mit Rühreinheit
Differenzierung verschiedener Probenformulierungen durch variierbare Rührparameter: Geschwindigkeit, Dauer, Beschleunigung, Richtung, Intervalle

Messprinzip

Zwei optische, berührungslose Messsysteme zur Erfassung des Schaum- und Flüssigkeitsvolumen sowie der Schaumstruktur

Messsystem Foam Surface Scanner

Erfassung der Schaumoberfläche und des daraus bestimmten Gesamtvolumens mittels des strukturierten Lichtverfahrens, das unter Verwendung von Projektion und Detektion verschiedener Streifenmuster die Topographie des Schaums dreidimensional abbildet



Messsystem Foam Interface Scanner

Erfassung des Flüssigkeitsniveaus und der Schaumstruktur im Messgefäß unter Ausnutzung der Totalreflexion mit einem Kamerasystem bestehend aus Zeilenkamera und integrierter Beleuchtung





Erfassung der Schaumstruktur über einen Bereich von 130 mm x 50 mm

Kombination beider Messsysteme zur automatischen Bestimmung des Schaumvolumens
Analyse von klaren und trüben Flüssigkeiten
Durchführung aller Messungen im gleichen Messgefäß, mit Anschluss an den Temperierkreislauf

Schaumanalyse und Auswertung

Bequeme Auswertung der Messergebnisse mit der Software SITA-FoamLab im Büro

Vollständige Nachvollziehbarkeit des Messablaufs und der Ergebnisse durch intuitive Visualisierung
Analyse des Anstiegs und des resultierenden Volumens während des Schaumaufbaus


Analyse des Schaumzerfalls und der Drainage


Analyse der Blasengröße und Blasenform in der Schaumstruktur


Vollständige Charakterisierung des Schaums und des Schäumens

- Durch die Ermittlung weiterführender Parameter wie Halbwertszeit und Schaumdichte

- Durch die individuelle höhenabhängige Auswertung von Schaumstruktur-Parametern wie mittlerer Blasendurchmesser und Rundheitsindex

- Flexible Vergleichsmöglichkeiten durch übersichtliche Darstellung verschiedener Messreihen

-

Einfacher Daten- und Ergebnisexport zur Dokumentation

Anwendungen

Optimierung tensidhaltiger Produkte

Produktentwicklung
Rohstoffentwicklung und -auswahl
Produktverarbeitung und -anwendung

Qualitäts- und Prozesssicherung

Anwendungsbeispiele

Kosmetik

Einfluss der Formulierung und Rohstoffe auf das Anschäumverhalten
Schaumstabilität von Zahnpasta und Schaumbädern

Schaumstruktur als Anhaltspunkt für Nutzerempfinden


Reinigungschemie

Einfluss der Temperatur auf das Schäumen von Sprühreinigern

Einfluss der Verschmutzung auf das Schäumen im Reinigungsbad

Kühlschmierstoffe

Einfluss der Wasserhärte auf Alterungsprozess
Haltbarkeit der verwendeten Entschäumer

Optimierung des Filtrationsprozesses

Tinten, Farben und Lacke

Wirksamkeit von Entschäumern

Flüssigkeitsverarbeitende Prozesse


Schäumverhalten von Fließsuspensionen in der Papierindustrie
Rezepturoptimierung zur Schaumreduktion bei der Getränkeabfüllung
Optimierung schäumender Hilfstoffe in der Textilindustrie

Schaumbildende Eigenschaften von Polymeren bei der Kunststoffherstellung

Technische Daten

Schaumerzeugung
Empfohlenes Probenvolumen (200 ... 500) ml
nutzbares Messgefäßvolumen

1.500 ml (inkl. Schaum)

Abmessungen:

Höhe 180 mm

Durchmesser 110 mm

Fassungsvermögen Vorratsgefäß 2.000 ml
Probentemperierung von Mess- und Vorratsgefäß
(0 ... 60) °C durch optionales Thermostat
Rührdrehzahl (0 ... 2.000) U/min (bidirektional)
Einstellbare Rührprogramme Geschwindigkeit, Dauer, Beschleunigen, Richtung
Analyse Schaumvolumen (Schaumaufbau und -zerfall)
Messwerte Gesamtvolumen, Schaumvolumen, Flüssigkeitsvolumen
Kenngrößen Max. Schaumvolumen, Schaumhalbwertszeit, Anschäumverhalten
Messbereich Schaumvolumen (0 ... 1.500) ml; Auflösung 1 ml
Messbereich Flüssigkeitsvolumen
(0 ... 500) ml; Auflösung 1 ml
Analyse Schaumstruktur
Kenngrößen Rundheitsindex, Blasenanzahl, Blasengrößenverteilung, mittl. Blasendurchmesser,
Auswertebereich Höhe 130 mm
Breite 50 mm
Auflösung 3.200 dpi
Allgemeine Daten
Stromversorgung (100 ... 240) V / (50 ... 60) Hz,
300 W
PC-Schnittstelle Ethernet
Spülanschluss 3/4“ (2 ... 6) bar
Betriebstemperatur (10 ... 40) °C
Abmessungen (HxBxT)
(770 x 450 x 305) mm
Gewicht ca. 35 kg

Zubehör: Einbindung verschiedener externer Laborgeräte

 

Automatischer Dispenser CAT Contibürette µ10D

zum Dosieren von Flüssigkeiten

Auflösung: 10 µl

Dosiergeschwindigkeit: (0,2 ... 20) ml/min

 

Thermostat Lauda ECO RE 415S

zum Kühlen und Erwärmen von Proben

Temperaturbereich: (-15 ... 200) °C

Umgebungstemperaturbereich: (5 ... 40) °C


 

Thermostat Lauda ECO E4S

zum Erwärmen von Proben

Temperaturbereich: (Raumtemperatur ... 200) °C

Umgebungstemperaturbereich: (5 ... 40) °C


Vorgängermodell SITA foam tester R-2000

 

Das Vorgängermodell
SITA foam tester R-2000
ist nicht mehr verfügbar.


Bei Fragen zu Ihrem bestehenden Gerät kontaktieren Sie uns bitte.

Die Markteinführung des SITA FoamTester wird gefördert im Rahmen des Förderungsprogramms "Markteinführung innovativer Produkte und Produktdesign".
 


Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Kontaktformular

Ihr Merkzettel

noch keine Publikation ausgewählt

Literaturempfehlung

SITA Process SolutionsZertifikat

© SITA Lab Solutions 2019

Eine Geschäftseinheit der SITA Messtechnik GmbH.

Youtube SITA
LinkedIn SITA