Startseite |  Impressum |  Sitemap | Datenschutz
Sie sind hier: SITA Lab Solutions » Einsatzgebiete » Oberflächenspannung messen » Netzmittel - F&E

Netzmittel - F&E

Die Oberflächenspannung ist die wichtigste Größe in der Entwicklung und Optimierung von Tensiden und tensidhaltigen Produkten.

Viele Bereiche der Wirtschaft setzen Tenside ein, um die Eigenschaften von Produkten gezielt zu beeinflussen. Dazu muss das Verhalten der Tenside untersucht und analysiert werden. Eine Haupteigenschaft von Tensiden ist deren dynamische Oberflächenaktivität. Die Tenside lagern sich an neu entstehende Oberflächen an und beeinflussen so deren Oberflächenspannung. Da die Oberflächenspannung von der Konzentration der oberflächenaktiven Tenside abhängt, kann die Tensidkonzentration durch das Messen der Oberflächenspannung bestimmt werden.

Neben der Tensidkonzentration beeinflusst auch die Temperatur einer Lösung die resultierende Oberflächenspannung. In vielen Anwendungen ist es wichtig zu klären, wie schnell diese Adsorptionsvorgänge ablaufen und wie stark dabei schon nach kurzer Zeit die Oberflächenspannung abgesenkt wird. Weiterhin ist die Messung der Oberflächenspannung eine praktische Methode, um die kritische Mizellbildungskonzentration (CMC - critical micell concentration) zu ermitteln.

Die mobil einsetzbaren Tensiometer der SITA Messtechnik GmbH, wie das neue SITA science line t100, messen einfach und zuverlässig die dynamische oder quasistatische Oberflächenspannung von Flüssigkeiten. Die Temperatur, welche die Oberflächenspannung beeinflusst, wird stets mitbestimmt.
Die mobilen Blasendrucktensiometer erfassen die dynamischen Einflüsse der Tenside auf die Oberflächenspannung automatisch. Abhängigkeiten der dynamischen Oberflächenspannung von der Temperatur der Lösung oder der Konzentration der Tenside (oder anderen Substanzen in einer Flüssigkeit) werden durch kontinuierliche Messungen untersucht.

Aus den daraus gewonnenen Daten können Konzentrationsprofile problemlos hinsichtlich ihrer Abweichung von Ist- und Sollwerten überwacht werden.

Durch die Erstellung von Referenzkurven ist es möglich, unbekannte Probenkonzentrationen zu bestimmen und Tenside verbrauchsgerecht zu dosieren. Somit stehen wichtige Informationen für die Rezepturoptimierung und Qualitätssicherung zur Verfügung.

 

Ihr Merkzettel

noch keine Publikation ausgewählt

Literaturempfehlung

Es wurden keine passenden Publikationen gefunden.

SITA Process SolutionsZertifikat

© SITA Lab Solutions 2019

Eine Geschäftseinheit der SITA Messtechnik GmbH.

Youtube SITA
LinkedIn SITA